Startseite

Aktuelles

Über uns

Mitglieder

Projekte/Schwerpunkte

Publikationen

Wiss. Nachwuchs

Veranstaltungen

Vorträge

Links

Impressum


Prof. Dr. Thomas Althaus

Mitglied im Nordverbund Germanistik seit 2008

Prof. Dr. Thomas Althaus
Universität Bremen
Fachbereich 10 Sprach- und Literaturwissenschaften
Bibliothekstraße GW 2 ⋅ B 3600
28359 Bremen

Tel.: 0421/218-68200, Sekr.: -68060, Fax: 0421/218-7801

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

Homepage: http://www.fb10.uni-bremen.de/lehrpersonal/althaus.aspx



Projekte und Forschungschwerpunkte im Rahmen des Nordverbunds Germanistik

Der Renaissancismus-Diskurs um 1900: Geschichte und sichtbare Praktiken eines Rückgriffs, Tagung Herbst 2013 (vorbereitet zusammen mit Markus Fauser)

Literatur der Klassischen Moderne (1880–1933). Wissenschaftlicher Kongress zwischen dem 50. Todesjahr von Rudolf Alexander Schröder 2012 und dem 100. Gründungsjahr der »Bremer Presse« 2013, Dez./Jan. 2012/13

Begriffsgeschichte und Historische Semantik, in Bezug auf Durs Grünbeins Vom Schnee oder Descartes in Deutschland (Vortrag; Arbeitsgespräch HAB, Mai 2009)


Beteiligung von Nachwuchswissenschaftler/innen der Universität Bremen am Nordverbund Germanistik

Hauke Kuhlmann, M. A. / Dr. Christian Meierhofer:
Descartes à la Grünbein. Philosophiegeschichtliche und erkenntnistheoretische Implikationen in Vom Schnee oder Descartes in Deutschland (Vortrag; Arbeitsgespräch HAB, Mai 2009)

Christian Schienke, M. A.:
Utopiereflexion in Wielands Republik des Diogenes (1770) (Vortrag; Arbeitsgespräch HAB, Mai 2011)

Dr. Romana Weiershausen:
Strategien der Vergegenwärtigung: Das Paradigma der Spur, am Beispiel von Durs Grünbeins Vom Schnee oder Descartes in Deutschland (Vortrag; Arbeitsgespräch HAB, Mai 2009)


Publikationen zur Frühen Neuzeit (seit 2000)

»Kritische Dichtkunst – Optionen der Gottschedischen Dramentheorie«. Gottsched. Aufklärer. Hrsg. von Eric Achermann, Detlef Kremer (†) und Friedrich Vollhardt. Tübingen: Niemeyer (Frühe Neuzeit) [im Druck]

»Ich sage noch einmahl – Flemings Wiederholungen«. In: »Was ein Poëte kan«. Paul Fleming 1609–1640. Hrsg. von Stefanie Arend, Claudius Sittig. Berlin, Boston 2012, S. 17–34.

Spielregeln barocker Prosa. Historische Konzepte und theoriefähige Texturen ›ungebundener Rede‹ in der Literatur des 17. Jahrhunderts. Hrsg. von Thomas Althaus und Nicola Kaminski. Bern, Berlin, Bruxelles u.a.: Lang, 2012 (Beihefte zu Simpliciana). 353 S.

»Eine artem Apophthegmaticam (wie ars Poëtica, Oratoria) haben – Harsdörffers kompilatorische Arbeit an einer Prosapoetik des Barock im Klärungsbereich der Breviloquenz«. Spielregeln barocker Prosa. Historische Konzepte und theoriefähige Texturen ›ungebundener Rede‹ in der Literatur des 17. Jahrhunderts. Hrsg. von Thomas Althaus und Nicola Kaminski Bern, Berlin, Bruxelles u.a.: Lang, 2012 (Beihefte zu Simpliciana), S. 281–308.

»Auf dem Weg zum Galgen. Literarisierte Exekutionsberichte als ein Archetyp frühneuzeitlichen Erzählens«. Fortunatus, Melusine, Genofeva. Internationale Erzählstoffe in der deutschen und ungarischen Literatur der Frühen Neuzeit. Hrsg. von Dieter Breuer und Gábor Tüskés. Berlin, Berlin u.a.: Lang 2010. S. 475–494.

»Das Reichskammergericht zu Speyer und der Sprichwörter-Thesaurus des Christoph Lehmann«. Konstruktion der Gegenwart und Zukunft. Shaping the Present and the Future. Hrsg. von Rudolf Suntrup und Jan R. Veenstra. Frankfurt a.M., Berlin, Bern u.a.: Lang 2008. S. 51–76.

»Konzeptuelle Brüche. Grimmelshausens Simplicissimus und die Tradition des pikaresken Erzählens«. Simpliciana. Schriften der Grimmelshausen-Gesellschaft 24 (2007), S. 41–55.

»Wie Reym ich das zusam? Ungleiche Vollzüge in der Emblematik und Methodisches zu einer Entfaltung ihres Begriffs in Kontrasten«. Das Emblem im Widerspiel von Intermedialität und Synmedialität. Hrsg. von Johannes Köhler und Wolfgang Christian Schneider. Hildesheim, Zürich, New York: Olms 2007, S. 51–75 (Philosophische Texte und Studien 89).

Salomo in Schlesien. Beiträge zum 400. Geburtstag Friedrich von Logaus (1605–2005). Hrsg. von Thomas Althaus und Sabine Seelbach. Amsterdam: Rodopi B.V. 2006. 493 S. (Chloe. Beihefte zu Daphnis 39).

»Logaus Bezüge«. Salomo in Schlesien. Beiträge zum 400. Geburtstag Friedrich von Logaus (1605–2005). Hrsg. von Thomas Althaus und Sabine Seelbach. Amsterdam: Rodopi B.V. 2006, S. 47–71 (Chloe. Beihefte zu Daphnis 39).

»Des Teufels Konterfei. Das ›Stücklein‹ vom Speckdiebstahl in Franciscis Lustiger Schau-Bühne und Grimmelshausens erzählerische Konsequenz«. Simplicissimus in Westfalen. Hrsg. von Peter Heßelmann. Bern u.a. 2006, S. 169–187 (Beihefte zu Simpliciana 2).

»Wie geht’s, sagte ein Blinder zu einem Lahmen – Böse Späße in der Kleinen Prosa der Frühen Neuzeit oder: Was alles hinter Lichtenbergs Aphorismus E 385 steckt«. In: Lichtenberg-Jahrbuch 2005, S. 7–29.

»Gesang vom Zerbrechen der Leier. Liedverwerfung und Liedemphase in der Kapuzinerlyrik«. Morgen-Glantz 14 (2004), S. 77–103.

»Sinnverweigerung? Die Radikalität des Ulenspiegel«. Textallianzen am Schnittpunkt der germanistischen Disziplinen. Hrsg. von Alexander Schwarz und Laure A. Luscher. Berlin, Berlin u.a.: Lang 2003, S. 367–377 (Tausch 14).

»Differenzgewinn. Einwände gegen die Theorie von der Emblematik als synthetisierender Kunst«. Polyvalenz und Multifunktionalität der Emblematik. Akten des 5. Internationalen Emblem-Kongresses der Society for Emblem Studies. Hrsg. von Wolfgang Harms und Dietmar Peil. 2 Bde. Bern, Berlin, Frankfurt a.M. u.a.: Lang 2002. Bd. 1,  S. 91–109.

»Es ist nichts unnatürlicher als der Frieden. Lebensform Krieg und Friedenskunst im 17. Jahrhundert«. Erfahrung und Deutung von Krieg und Frieden. Religion – Geschlechter – Natur und Kultur. Hrsg. von Klaus Garber, Jutta Held u.a. München 2002, S. 691–713.

»Scherffers Versbau«. Daphnis 30 (2001). H. 3–4, S. 391–415.


Publikationen zur Wiederkehr der Frühen Neuzeit

Frühe Neuzeit – Späte Neuzeit. Phänomene der Wiederkehr in Literatur und Künsten ab 1970 (Hrsg. vom Nordverbund Germanistik [Thomas Althaus, Matthias Bauer, Claudia Benthien, Markus Fauser, Alexander Košenina und Steffen Martus]). Bern u. a.: Lang, 2011. 236 S. (Publikationen zur Zeitschrift für Germanistik)

»Rollenverhalten. Über Martin Kessels Roman Lydia Faude, den Symbolischen Interaktionismus der 1970er Jahre und eine Welt neuerlich als Schaubühne«. Frühe Neuzeit – Späte Neuzeit. Phänomene der Wiederkehr in Literatur und Künsten ab 1970 (Hrsg. vom Nordverbund Germanistik [Thomas Althaus, Matthias Bauer, Claudia Benthien, Markus Fauser, Alexander Košenina und Steffen Martus]). Bern u. a.: Lang, 2011. S. 187–208

»Schriften in -ana und Strobeliana. Die Tradition der Buntschriftstellerei, ihre Einbringung in Raabes Chronik der Sperlingsgasse und Raabes Belastung des Textbegriffs«. Jahrbuch der Raabe-Gesellschaft 2008. Tübingen: Niemeyer 2008. S. 1–21.