Prof. Dr. Stefanie Arend

Mitglied im Nordverbund Germanistik seit 2010

Prof. Dr. Stefanie Arend
Universität Rostock
Institut für Germanistik
August-Bebel-Str. 28
18055 Rostock

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

Homepage: http://www.germanistik.uni-rostock.de/en/mitarbeiter/professoren/prof-dr-stefanie-arend/



Projekte und Forschungschwerpunkte im Rahmen des Nordverbunds Germanistik

Literatur und Ethik
in der Frühen Neuzeit

Intermedialität, Emblematik, Rhetorik

Schnittpunkte von Anthropologie und Ästhetik

Antikerezeption, Ideengeschichte


Publikationen zur Frühen Neuzeit (in Auswahl)

Martin Opitz (1597-1639). Autorschaft, Konstellationen, Netzwerke. Hrsg. zusammen mit Johann Anselm Steiger. Berlin, Boston 2019 (Frühe Neuzeit 230).

Glückseligkeit. Geschichte einer Faszination der Aufklärung. Von Aristoteles bis Lessing. Göttingen 2019 (Das achtzehnte Jahrhundert. Supplementa 23).

Frühe Neuzeit in Deutschland. 1620-1720. Literaturwissenschaftliches Verfasserlexikon. Hrsg. zusammen mit Bernhard Jahn, Jörg Robert, Robert Seidel, Johann Anelm Steiger, Stefan Tilg und Friedrich Vollhardt. 2019 ff.

Vorüberlegungen zum Entwurf einer intermedialen Rhetorik anhand von emblematischen Figurationen in der Frühen Neuzeit. In: Intermedialität in der Frühen Neuzeit. Formen, Funktionen, Konzepte. Hrsg. von Jörg Robert. Berlin, Bosotn 2017 (Frühe Neuzeit 209), S. 287-305.

Begriff des Unbegreiflichen. Rhetorik des Paradoxen in Text und Bild. In: Das Wunderpreisungsspiel: Zur Poetik von Catharina Regina von Greiffenberg (1633-1694). Hrsg. von Mireille Snyder. Unter Mitarbeit von Damaris Leimgruber. Würzburg 2015 (Philologie der Kultur 11), S. 47–59.

Andreas Tscherning und Johann Rist: Zwei ungleiche Dichter und die Rhetorik ihrer Widmungsgedichte. In: Johann Rist (1607‒1667). Profil und Netzwerke eines Pastors, Dichters und Gelehrten. Hrsg. von Johann Anselm Steiger und Bernhard Jahn. In Gemeinschaft mit Axel E. Walter. Berlin, New York 2015 (Frühe Neuzeit 195), S. 25‒48.

Spielräume und Netze. Räume des Emblems als Metatexte: Ein Beitrag zur Gattungsästhetik. In: Die Erschließung des Raumes. Konstruktion, Imagination und Darstellung von Räumen und Grenzen im Barockzeitalter. Hrsg. und eingeleitet von Karin Friedrich. Wiesbaden 2014 (Wolfenbütteler Arbeiten zur Barockforschung 51 (S. 799–817).

Systemlosigkeit mit System? Zur Stoakritik in Albrecht von Hallers Gedanken über Vernunft, Aberglauben und Unglauben. In: Zeitschrift für Germanistik. Neue Folge XXIII-1/ 2013, S. 19–34.

»Was ein Poëte kan!« Studien zum Werk von Paul Fleming (1609–1640). Hrsg. von Stefanie Arend und Claudius Sittig. In Verbindung mit Sonja Glauch und Martin Klöker. Berlin, Boston 2012 (Reihe Frühe Neuzeit 168).

Übersetzung und Kommentar zu: Panegyris In Magnifici Nobilissimi et Amplissimi Viri, Dn. LUDOVICI CAMERARII Procancellariatum Silesiae. In: Martin Opitz: Lateinische Werke. In Zusammenarbeit mit Wilhelm Kühlmann, Hans-Gert Roloff und zahlreichen Fachgelehrten hrsg., übersetzt und kommentiert von Veronika Marschall und Robert Seidel. Bd. 1. Berlin / New York 2009, S. 221-227, S. 425–439.

Anthropologie und Medialität des Komischen im 17. Jahrhun­dert (1580–1730). Hrsg. zusammen mit Nicola Kaminski, Thomas Borgstedt und Dirk Niefanger. Amsterdam 2008 (Chloe Bd. 40).

Rastlose Weltgestaltung. Senecaische Kulturkritik in den Tragö­dien Gryphius’ und Lohensteins. Tübingen 2003 (Frühe Neuzeit. Bd. 81).

Zu Topik und Faktur von Martin Opitz’ Panegyricus auf Lud­wig Camerarius. In: Lateinische Lyrik der frühen Neuzeit. Poetische Kleinformen und ihre Funktionen zwischen Renais­sance und Aufklärung. Hrsg. von Beate
Czapla, Ralf Georg Czapla und Robert Seidel. Tübingen 2003 (Frühe Neuzeit. Bd. 77), S. 330–355.


Publikationen zur Wiederkehr der Frühen Neuzeit

Brot und Spiele: Theatralität in Grass’ Treffen in Telgte. In: Simon Dach (1605–1659) – Werk und Nachwirken. Hrsg. von Axel E. Walter. Tübingen 2008 (Frühe Neuzeit. Bd. 126), S. 423–435.

Gottfried Kellers Der grüne Heinrich: Einübung in gesellschaftliche Rollenspiele. In: Der Deutschunterricht. Heft 6 / 2008: Themenheft ›Jugend‹, S. 20–29.











Startseite

Aktuelles

Über uns

Mitglieder

Projekte/Schwerpunkte

Publikationen

Wiss. Nachwuchs

Veranstaltungen

Vorträge

Links

Impressum